Schmerzdecoder-Therapie

 

Schmerzen können bei Schmerzsyndromen verringert werden, wenn die Schmerzursachen decodiert oder entschlüsselt werden können.

Zu diesem Zweck wir in unserer Praxis ein Schmerz-Decoder eingesetzt.

Durch lokale Anwendung werden im Schmerzgebiert Schwingungsresonanzen erzeugt, welche der Patient je nach eingestellter Intensität, wahrnehmen kann. Diese Resonanzen bewirken eine lokale Schmerzdecodierung, so daß die Meldung Schmerz an die entsprechende Hirnregionen abgeschwächt oder überhaupt nicht mehr ankommt.

Gleichzeitig werden für den Patienten nicht wahrnehmbar, aber wesentlich wirksamer, über Intraschallwellen weitere Schmerzauslöser decodiert.

Letztlich werden durch die Anwendung läserähnlichrer Dioden - zur Schmerzdecodierung - photochemische Regulationssysteme der Körperzellen aktiviert.

Weiterhin werden durch die Therapie gestaute Gewebslymphströme sofort in Fluß gebracht.

Nach Lösung der Schmerzsituation wird der Schmerz-Decoder in seiner Leistung gesteigert, bis nach Durchführung einer festgelegten Therapieserie der Patient in vielen Fällen Schmerzmittel reduzieren oder gar absetzen kann.

Selbst bei langwierig andauernden, chronischen Schmerzzuständen an der Wirbelsäule ist die Schmerzdecodierung hochwirksam. Bei folgenden Erkrankungen ist der Einsatz des Schmerzdecoders erfolgversprechend:

- Schmerzen aller Art
- Lokale Durchblutungsstörungen
- Schlaganfall-Nachbehandlung
- Chronische Lymphstaus
- Hartnäckige Verspannungen
- Akuter Schiefhals
- Akute Verspannungen
- Sportverletzungen
- Verstopfung
- Krampfartige Regelbeschwerden

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie diese oder lesen Sie unseren Datenschutzhinweise
CMS